Unsere Schule

Unsere Grundschule ist eine drei- bis vierzügige Grundschule.

Circa 390 Schüler*innen werden von rund 30 Lehrpersonen in den Klassenstufen 1-4 unterrichtet.
Hinzu kommen drei Vorschulklassen mit ihren Vorschulpädagoginnen und der Kindergarten mit Erziehern*innen.

In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Schulverein vom 1875 bieten wir allen Kindern ab Klasse 1 eine kostenlose ganztägige Betreuung von 8 Uhr bis 16 Uhr an.

Auch die Vorschulkinder können am Betreuungsangebot teilnehmen, für einen kostenpflichtigen Beitrag.
Die Schulen, die diese Betreuungsmöglichkeit zusammen mit einem Jugendhilfeträger anbieten, erkennt man an dem Kürzel „GBS” (Ganztägige Bildung und Betreuung an Schulen).

Seit Januar 2020 sind 12 Klassen im neu errichteten Klassenhaus untergebracht.

Das Kollegium

VSKa
Andrea Tils
VSKb
Vanessa Schaafberg
VSKc
Martina Grentzinger
Klasse 1a
Julia Reimer, Nadine Kugel
Klasse 1b
Vera Stahlke, Birgit Seiler
Klasse 1c
Carolin Heinsberger
Klasse 1d
Anne Botschenkow, Monika Steinert
Klasse 2a
Cornelia Schindler, Linda Stermann
Klasse 2b
Britta Dabelstein
Klasse 2c
Martina Geisler, Kerstin Gutsche
Klasse 2d
Katharina Meyer
Klasse 3a
Sonja Paulick, Lisa Hatlapa
Klasse 3b
Claudia Boese, Lara Anders
Klasse 3c
Tanja Angerer
Klasse 4a
Stephanie Schmidthals, Susanne Schubert
Klasse 4b
Caroline Goossens
Klasse 4c
Meike Heimann, Petra Geutler

Schulleiterin
Angela Rehaag
stellv. Schulleiterin
Svenja Struck
Förderkoordinatorin
Katrin Gnädinger katrin.gnaedinger@ekoppel.hamburg.de
Sonderpädagogin
Petra Geutler
Heilerzieherin
Cora Kelm
Fachlehrerinnen
Susanne Lohstöter, Maike Gratenau
Referendarin
Ninja Michaelsen

Die Mitarbeiter*innen der Schule und der GBS

Unsere Unterrichtszeiten

1. Stunde
08.00 – 09.03 Uhr
2. Stunde
09.10 – 09.55 Uhr
25 Minuten Pause
3. Stunde
10.20 – 11.05 Uhr
4. Stunde
11.10 – 11.55 Uhr
20 Minuten Pause
5. Stunde
12.15 – 13.00 Uhr
Förderunterricht
13.10 – 13.55 Uhr
und nach Absprache

Leitbild für den Ganztag an der Grundschule Eckerkoppel

  1. Ich lerne Verantwortung für mich und andere zu übernehmen.
  2. Ich sehe Stärken und Schwächen anderer und gehe mit ihnen respektvoll um.
  3. Ich lerne in der Gemeinschaft mir die Welt strukturiert und selbstorganisiert zu erschließen, individuell nach meinem Können.
  4. Wir sind eine gesunde und bewegte Schule für Körper und Geist.
  5. Wir lernen und leben in der Schule und im Stadtteil am Vor- und Nachmittag.

Unsere Leitwörter

Unsere Schulregeln

  • Ich gehe freundlich mit Anderen um und beachte in Konfliktsituationen die STOPP-REGEL.
  • Ich bin pünktlich zum Schulbeginn und nach den Pausen am Aufstellplatz.
  • Ich gehe ruhig und geordnet durch die Eingangstüren und benehme mich rücksichtsvoll in den Schulgebäuden.
  • Ich benutze die Notausgänge nur im Notfall.
  • Ich achte das Schuleigentum und das Eigentum meiner Mitschüler und gehe sorgfältig damit um.
  • Ich hinterlasse die Toilette sauber und ordentlich.
  • Ich bringe keine Gegenstände mit in die Schule, die andere verletzen können.
  • Ich lasse meine Sammelkarten und Ähnliches während der Schulzeit im Ranzen.
  • Wenn ich ein Handy benötige, lasse ich es während der Schulzeit in meinem Ranzen und habe es ausgestellt. Alle anderen technischen Geräte/ Medien lasse ich zu Hause.
  • Ich helfe mit, Müll zu vermeiden und werfe den Müll getrennt in die Mülleimer (gelbe, blaue, graue Tonne).
  • Ich schiebe mein Fahrrad oder meinen Roller auf dem Schulgelände und schließe das Fahrzeug während der Schulzeit am Fahrradständer an.
  • Ich bleibe während der Schulzeit auf dem Schulgelände.

Unsere Pausenregeln

  • Bei Unfällen oder Streitigkeiten wende ich mich an die Pausenaufsicht oder an die Streitschlichter.
  • Ich spiele nicht im Bereich des Kindergartens und achte auf die gelben Grenzlinien.
  • Ich spiele nur auf dem hinteren Schulhof Fußball (1. Pause: VSK, Klassen 1 und 2; 2. Pause: Klassen 3 und 4).
  • Ich spiele nur Fußball, wenn ich das grüne Schild am Fenster des Verwaltungsgebäudes sehe.
  • Ich halte mich an die Regeln für die Nestschaukel und gehe vorsichtig mit der roten Tonne um.
  • Ich klettere nicht auf Bäume oder Zäune.
  • Ich werfe/ schieße nicht mit Steinen, Kies, Tannenzapfen, Stöcken oder Schneebällen.
  • Ich spiele mit Stöcken, ohne zu kämpfen, jemanden zu verletzen oder zu bedrohen.
  • Ich achte auf die Bäume und Pflanzen, damit sie gut wachsen können.
  • Ich benötige für die Spielausleihe einen Ausweis und bringe die ausgeliehenen Dinge ordentlich zurück.
  • Ich gehe mit den Fahrzeugen sorgfältig um und achte auf die Fahrtrichtung.
  • Ich halte mich beim Snackverkauf an die Regeln in der Mensa.