Lesende Schule

Wir sind eine lesende Schule!
An der Grundschule Eckerkoppel wird Lesen großgeschrieben! Daher gibt es über den Deutschunterricht hinaus zahlreiche regelmäßige Angebote und Projekte rund um das Lesen in unserem Schulleben.

Leseinsel

In unserer Schülerbücherei, der Leseinsel, können sich die Kinder jeden Tag in der ersten Pause entspannen, gemütlich auf dem Sofa sitzen, lesen und Bücher ausleihen.
Die Leseinsel befindet sich im ersten Stock des Verwaltungsgebäudes und wird von Eltern betreut.

TaKu „Lesen in der Leseinsel“

Im Rahmen der Talentkurse können Kinder der zweiten bis vierten Klasse mittwochs in der fünften Stunde in der Leseinsel in Ruhe lesen und sich über ihre Lieblingsbücher austauschen. Kleinere Arbeiten im Sinne eines Büchereidienstes werden auch gerne von den Kindern übernommen. Nicht selten sind es die Kinder aus dem Talentkurs, die sich später als Lesepaten für jüngere Kinder zur Verfügung stellen.

Lesepaten

In der Leseinsel werden die Kinder von Eltern und Lesepaten, das heißt Schüler*innen aus den dritten und vierten Klassen, betreut. Diese helfen im Umgang mit den Büchern oder lesen jüngeren Kindern etwas vor.

Lesetag

An einem Mittwoch im November, wenige Wochen vor dem Tag der offenen Tür, gibt es einen Lesetag während der 3. und 4. Stunde.
Die Lehrer*innen und mitunter auch Gastleser lesen in zwei Leserunden aus einem Kinderbuch ihrer Wahl vor. In den Wochen zwischen dem Lesetag und dem Tag der offenen Tür arbeiten die Kinder im Klassenverband zu den vorgelesenen Büchern (z.B. Buchkritik schreiben, Brief an den Vorleser/ die Vorleserin schreiben, etwas zum Buch basteln oder malen). Die Schülerwerke werden am Tag der offenen Tür ausgestellt. Außerdem gibt es hier einen Büchertisch, an dem eine Buchhandlung die vorgelesenen Bücher zum Verkauf anbietet.

Lesezeit für Alle

Ein Projekt an unserer Schule mit dem die Lesefähigkeit und vor allem die Lesefreude bei allen unseren Kindern gestärkt werden soll.
An jedem letzten Freitag im Monat ist in unseren Klassen von 8.00 - 8.30 Uhr Lesezeit. Alle Schüler*innen, Lehrer*innen, Schulleitung, aber auch für die Hausverwaltung und alle Eltern und Gäste lesen leise in einem mitgebrachten oder ausgeliehenen Buch.

Autorenlesung

Jedes Jahr, meist im ersten Jahresdrittel, findet im Rahmen der „Autorenlesung“ an unserer Schule für alle Jahrgänge eine Schullesung mit einer Autorin oder einem Autor aus Hamburg und Umgebung statt.

Kinderbücher im Unterricht

Unsere Schule verfügt über einige Klassensätze an Kinderbüchern. Mindestens ein Buch in Klasse 1 und 2 sowie jeweils ein Buch in Klasse 3 und 4 wird gemeinsam im Deutsch- oder Sachunterricht gelesen und im Rahmen einer Literaturwerkstatt tiefergehend bearbeitet.

Antolin

Die Grundschule Eckerkoppel beteiligt sich am Leseförderungsprogramm Antolin
Aus einer großen Auswahl von über 9000 Kinder- und Jugendbüchern können sich die Kinder eigenständig Bücher aussuchen, die sie gerne lesen möchten oder schon gelesen haben. Nach dem Lesen beantworten sie online Fragen zu dem jeweiligen Buch.
Dazu erhält jedes Kind ein eigenes „Lesekonto” und ein Passwort bei Antolin, das von den Deutschlehrer*innen ausgehändigt und besprochen wird. Die Kinder können an den internetfähigen Computern in der Schule arbeiten oder aber auch von zu Hause aus am eigenen PC.
Für richtig beantwortete Fragen wird das Kind mit Antolin-Punkten belohnt, dies fördert die Lesemotivation.
Lesen ist mehr als inhaltliches Verständnis

Die Lesefertigkeit ist mit vielen intellektuellen Fähigkeiten unmittelbar verbunden:
Sie beeinflusst die Entwicklung des Vorstellungsvermögens, der Fantasie, der Sprach- und Ausdrucksweise und ist Grundlage für die Erfahrung, wie bereichernd und (ent-)spannend Lesen sein kann.
Diese Fähigkeiten und Erfahrungen zu entwickeln, zu fördern und zu schützen ist das Ziel von Antolin.
Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.antolin.de - Das Buchportal für Kinder

Leseclub

Die Grundschule Eckerkoppel bietet einen Lese-Club an.

Wer darf am Lese-Club teilnehmen?
Die Deutschlehrer*innen dürfen in Absprache mit der Nachmittagsbetreuung zwei bis drei Kinder aus der Klasse bestimmen, die für das jeweilige Schulhalbjahr an dem Lese-Club teilnehmen dürfen.
Somit wird die Teilnehmerzahl bei ca. 20 Kindern liegen.
Nach einem Schulhalbjahr wird gewechselt.
Voraussetzungen für die Teilnahme sind ein stark ausgeprägtes Leseinteresse, gut ausgeprägte Lesekompetenzen, ein gutes Sozialverhalten, Pünktlichkeit und Spaß daran, sich über Leseinhalte auszutauschen. Außerdem müssen die Eltern der Teilnahme zustimmen.

Was genau ist der Lese-Club?
Während des Lese-Clubs wird es folgenden Grundablauf geben:
—> Begrüßungskreis
—> Vorstellung der Bücher durch die Kinder
—> Lesezeit
—> Zeit für Gespräche über die Leseinhalte

Jedes Kind darf sich sein Buch selber aussuchen, es sollte jedoch für Grundschulkinder geeignet sein. Es dürfen auch Bücher aus der Schülerbücherei oder nach Rücksprache mit den Deutschlehrer*innen auch ggf. aus den Klassen ausgeliehen werden.
Zusätzlich werden wir mit Antolin arbeiten.

Wann und wo findet der Lese-Club statt?
Wir treffen uns einmal in der Woche für 45 Minuten in der Leseinsel. genaue Informationen erhalten Sie zu Schuljahresbeginn von ihren Klassenlehrer*innen.

Lesementor

Seit 2012 arbeitet unsere Schule mit dem Verein „Mentor – Die Leselernhelfer“ zusammen. Ehrenamtliche Helfer*innen kommen um die Mittagszeit in die Schule, um eine Stunde mit einem Kind zu verbringen – zum Lesen, Vorlesen, Spielen und Erzählen. Die Auswahl der Kinder erfolgt auf Vorschlag der Deutsch- bzw. Klassenlehrer*in. Die Eltern müssen eine Einverständniserklärung unterschreiben. Die Treffen zwischen Lesementor*in und Kind sind für die Dauer eines Jahres vorgesehen, laufen oftmals aber auch länger.

www.mentor-hamburg.de

Buchpaten

Jedes Jahr bieten wir am Tag der Einschulung für unsere neu eingeschulten Vorschüler*innen und Erstklässler*innen einen Büchertisch an. Dort können Bücher gekauft und mit einer Buchpatenschaft an die Leseinsel verschenkt werden.
Die Buchpaten dürfen das Buch natürlich zuallererst ausleihen und werden auf der ersten Seite besonders erwähnt.

Fly

Fly ist die Abkürzung für Family Literacy.
Willkommen in unserer Stunde der verschiedenen Kulturen!
An der Grundschule Eckerkoppel gibt es ein ganz besonderes Angebot für Kinder und Eltern nicht deutscher Muttersprache.
Jeden Mittwoch von 08.00 – 09.00 Uhr treffen sich Eltern und Kinder, um gemeinsam Deutsch zu lernen, zu spielen, zu kochen und zu basteln.
Die Eltern kommen um 08.00 Uhr mit ihren Kindern in die Schule zu uns in die Keksküche des Hauptgebäudes, wo wir gemütlich Tee trinken und miteinander ins Gespräch kommen können. Sie haben die Gelegenheit einander kennenzulernen, sich auszutauschen und Freundschaften zu knüpfen. Außerdem stellen wir neue Bücher vor, lesen gemeinsam, erstellen Story-Telling-Bags zu den Büchern oder stellen zu verschiedenen Themen eigene Bücher her. So bekommen Eltern und Kinder neue Ideen zum Umgang mit Büchern.
Wir wollen gemeinsam essen und trinken, backen, spielen und dabei ganz ungezwungen Deutsch lernen. Wir haben immer viel Spaß, und alle sind eingeladen teilzunehmen.
Die Kinder sind sehr stolz, wenn die Eltern sie in der Schule besuchen kommen und sie zeigen können, was sie schon alles gelernt haben!

FLY is short for Family literacy

Welcome to our weekly meet up of all the different cultures!
We’d like to invite all non-native German speaking children and their parents to the Eckerkoppel primary school. Every Wednesday from 8-9 am parents and children meet up to learn German together - to play, cook, do some arts and crafts and have fun!
We meet at 8 am in the “cookie kitchen” of our school (located in the main building) where we’ll have some tea and chat for a while. We have some time to get to know each other and make new friends!

We’ll also like to present some new books, read together and create some “storytelling bags” for the books we read or even make our own books on various topics. This gives parents and children new ideas around books.
We want to eat, drink, bake and play together, while we learn German in an informal way! We have lots of fun and everyone is invited to join us!
The children are always very proud, when parents come to visit them at the school and they get a chance to go show them what they’ve already learned!

Wir freuen uns auf viele neue Kontakte, nette Gespräche, einen regen Austausch und eine große Beteiligung!
We are looking forward to many new faces, lovely conversations & a lively exchange!

Herzlichst / sincerely
Meike Heimann (Lehrerin) und Susanne Lohstöter (Sprachlernkoordinatorin)

5-Schritt-Lesemethode

Im Förderband Deutsch der dritten Klassen lernen die Kinder die 5-Schritt-Lesemethode (s.u.) kennen.
In leistungsdifferenzierten Gruppen arbeiten die Kinder an Sachtexten und wenden diese Methode an, um sich die Inhalte der Texte leichter erschließen zu können.